3 Follower
8 Ich folge
milkysilvermoon

milkysilvermoon

Ein sehr persönlicher Fall für Detektivin Nora Watts

Untiefen: Thriller - Sheena Kamal, Sybille Uplegger

Nora Watts, eine trockene Alkoholikerin, lebt heimlich mit ihrer zugelaufenen Straßenhündin Whisper im Keller ihrer Arbeitgeber in Vancouver. Sie ist Privatdetektivin, stark traumatisiert und traut niemandem. Eines Morgens erhält sie einen schockierenden Anruf: Ihre vor 15 Jahren zur Adoption freigegebene Tochter Bonnie ist verschwunden. Sie macht sich auf die Suche nach ihr, obwohl sie sie nicht kennt. Doch die Entführer ihrer Tochter sind auch hinter ihr selbst her und so wird die Jägerin zur Gejagten ...

„Untiefen“ von Sheena Kamal ist der erste Band der neuen Reihe um Nora Watts.

Meine Meinung:
Untergliedert ist der Roman in fünf Teile, die sich wiederum aus mehreren Kapiteln von angenehmer Länge zusammensetzen. Erzählt wird die Geschichte im Präsens aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von Nora.

Positiv aufgefallen ist mir zuerst der erfrischende und ungewöhnliche Schreibstil, der sich sehr flüssig lesen lässt.

Außergewöhnlich ist auch die unkonventionelle Hauptprotagonistin. Mir hat sehr gut gefallen, dass man es mit einem speziellen Charakter und nicht der typischen Heldin zu tun hat. Ihre komplexe Vergangenheit wurde gut herausgearbeitet und verleiht dem Thriller einen besonderen Reiz. Auch einige der Nebenfiguren sind interessant.

Schon von der ersten Seite war meine Neugier an der Geschichte geweckt. Die ersten Kapitel fand ich packend. Danach flacht die Spannung zwar etwas ab, nimmt aber im weiteren Verlauf wieder rasant zu, sodass ich zum Schluss hin das Buch nur ungern zur Seite gelegt habe.

Größtenteils wirkt die Handlung auf mich nachvollziehbar. Leider wurde das Lesevergnügen aber an einigen wenigen Stellen geschmälert durch einige Reaktionen und Verhaltensweisen Noras, die mir unverständlich sind beziehungsweise eher unrealistisch vorkommen. Auch bleiben noch Fragen offen, die wohl erst in den Folgebänden geklärt werden.

Das Cover ist sehr geschmackvoll gestaltet, allerdings ein wenig nichtssagend. Der Titel weicht stark vom amerikanischen Original ab, ist aber nicht unpassend.

Mein Fazit:
Sheena Kamal ist mit „Untiefen“ ein ungewöhnlicher Auftakt zu einer neuen Reihe gelungen, der sich auf erfreuliche Art von anderen Büchern des Genres abhebt. Trotz kleinerer Schwächen kann ich eine Empfehlung aussprechen.